Alte Synagoge wird offiziell eröffnet

Nach mehrjähriger denkmalgerechter Sanierung des Gebäudes freut sich der Förderverein Alte Synagoge in Einbeck auf die offizielle Eröffnung im Mai dieses Jahres. Diese wird gleich mit mehreren Veranstaltungen gefeiert – weil das Gebäude nur eine begrenzte Besucherzahl zulässt und auch die Abstand- und Hygieneregeln noch eingehalten werden sollen. Bei zwei Veranstaltungen kann jeder Interessierte dabei sein.

Der Vorstand lädt zum einen zum Konzert von „Klezmers Techter“ ein, das Trio spielt am Freitag, 13. Mai, um 19.30 Uhr in der Alten Synagoge in der Baustraße 15a. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis. Zum anderen findet am Sonntag, 15. Mai, um 12 Uhr eine Diskussion „Über Gott und die Welt“ statt. Vertreter der christlichen, jüdischen und islamischen Religion sprechen miteinander, moderiert vom Göttinger Hörfunkjournalisten Jan Fragel. Zugesagt haben Hans-Joachim Lenke, Vorstand der Diakonie in Niedersachsen und ehemaliger Pastor an der Marktkirche Einbeck, Jacqueline Jürgenliemk von der Liberalen Jüdischen Gemeinde Göttingen sowie İzzet Dursun vom Verein Köprü aus Northeim. Für beide Veranstaltungen ist eine Platzreservierung notwendig, direkt beim Vorsitzenden unter E-Mail: FrankBertram@t-online.de.

Die Eröffnung wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ von der „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Northeim“ gefördert.