Konzert von „Klezmers Techter“ am 13. Mai

Sie waren schon mehrmals in Einbeck, haben schon auf der Sanierung-Baustelle der Alten Synagoge gespielt. Jetzt kommen sie zur offiziellen Eröffnung wieder nach Einbeck: „Klezmers Techter“.

Achtung! Es sind keine weiteren Platzreservierungen möglich. Alle bisher eingegangenen Reservierungen werden auch ohne Rückantwort berücksichtigt.

Foto: Klezmers Techter/Martina Pipprich
„Klezmers Techter“ sind Gabriela Kaufmann (Klarinette, Bassklarinette), Almut Schwab (Akkordeon, Flöten, Hackbrett) und Nina Hacker (Kontrabass). Foto: Klezmers Techter/Martina Pipprich

Der Vorstand lädt zum Konzert von „Klezmers Techter“ ein, das Trio spielt am Freitag, 13. Mai, um 19.30 Uhr in der Alten Synagoge in der Baustraße 15a. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis.

”Eine interessante Traumformation mit Suchtcharakter für alle, die sie schon mal gehört und gesehen haben” (Pressekritik)

Von freien Improvisationen bis hin zu traditionellen Interpretationen jiddischer Musikfaszinierend und facettenreich spannen „Klezmers Techter“ einen Bogen von unbändiger Lebensfreude bis hin zu wehmutiger Sehnsucht. Die drei Musikerinnen traten auf Einladung von Giora Feidman mehrfach in Israel auf, mit überwältigendem Erfolg. Ihre Musik wirkt wie eine ständige Aufforderung, das Leben trotz aller Hindernisse zu lieben und zu feiern. In ihrem Programm vereinen sich künstlerische Power, temperamentvolle Spiel – und Experimentierfreude mit musikalischer Tiefe und Innigkeit.

Gabriela Kaufmann – Klarinette, Bassklarinette

Almut Schwab – Akoordeon, Flöten, Hackbrett

Nina Hacker – Kontrabass

Die Eröffnung wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ von der „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Northeim“ gefördert.