Tag des offenen Denkmals: Führung zum Jüdischen Leben

Am Tag des offenen Denkmals (11. September) ist die Alte Synagoge von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Einbeck Tourismus bietet an dem Sonntag die bereits bestehende Führung über das jüdische Leben in Einbeck erstmalig als öffentliche Führung an.  Diese öffentliche Führung startet am Sonntag, 11. September 2022, um 11 Uhr. Treffpunkt ist die Alte Synagoge in der Baustraße 15a. Die Kosten für die Teilnahme an der Führung belaufen sich auf 5 € pro Person. Anmeldungen werden persönlich vor Ort in der Tourist-Information Einbeck in der Marktstraße 13, telefonisch (05561 916 555) oder via Mail (touristinfo@einbeck.de) entgegen genommen.

Begleitet durch Gästeführerin Marion Bartels lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in gut 90 Minuten Orte kennen, die noch heute an das jüdische Leben in Einbeck erinnern. Die Gäste lernen, wie die Menschen das Leben in der Fachwerkstadt geprägt und mitgestaltet haben. Neben der Erkundung der Alten Synagoge sowie dem Besuch des Mahnmals in der Bismarckstraße für die 1938 in Brand gesetzte Neue Synagoge zeigt Marion Bartels während der Führung den Marktplatz und andere sehenswerte Orte in der Stadt. Weiterhin erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über Einbecker jüdischen Glaubens, die später Lehrmeister des Versandhauskönigs August Stukenbrok waren. Zudem wird im Laufe der Führung an das Ende des jüdischen Lebens im Nationalsozialismus erinnert.